FGXpress Powerstrip Meinungen/Erfahrungen

Bericht über FGXpress Powerstrip im österreichischen Fernsehen (ORF)

 

 

FGXpress Powerstrip Kundenmeinungen & Erfahrungen

Schmerzlinderung

Ich habe viele Jahre intensiv Sport betrieben. Seit Mitte der 1970er Jahre habe ich Dauerschmerzen in der rechten Schulter. Zwei Operationen (2008 u. 2012) brachten keine bzw. nur geringe Linderung. Jetzt klebe ich mir einen PowerStrip™ auf das Schulterblatt und wenige Minuten später bin ich schmerzfrei. Fast 30 Jahre bin ich jeden Tag mindestens 5 km gejoggt. Oft auch 15 oder 20 km. Als Folge habe ich seit Jahren ständige Schmerzen in beiden Knien.
Jetzt klebe ich ein halbes PowerStrip™ über die Knie und die andere Hälfte unterhalb der Knie. Jetzt kann ich endlich wieder schmerzfrei stundenlang mit dem Mountainbike durch die Wälder fahren und beim Power-Spinning 2x pro Woche kann ich wieder schmerzfrei powern. Schade, das es dieses tolle Pflaster nicht schon viel früher gab. Mir wären viele Schmerzen erspart geblieben. – Friedhelm B. (Deutschland)

Leistungsfähiger

Als ich die Powerstrips™ kennen lernte, hatte ich schon mit anderen Produkten bereits 8 Monate entgiftet und so meine diversen Beschwerden, fast täglich Kopfschmerz/Migräne, Spinalkanalstenose bedingt dadurch Schmerzen im rechten Hüfte und Arthrose im Knie, eigentlich schon ganz gut im Griff. Aber durch einen vom Facharzt festgestellten Meniskus-Riss gab es immer noch Einschränkungen beim Treppen herunter gehen. Wenn auch die Beschwerden im Hüft- und Kniebereich am Tag weg waren, konnte ich nachts nicht durchschlafen weil dann wieder Schmerzen einsetzten, wenn ich meine Schlafstellung in Seitenlage änderte. Das nervte mich doch ziemlich, denn ich konnte unmöglich die ganze Nacht nur auf dem Rücken liegen.

Der erste Powerstrip™ den ich klebte brachte nicht den Erfolg den ich mir erhofft hatte und ich war etwas skeptisch. Machte ein paar Tage Pause und setzte meine anderen Mittel wie gewöhnlich ein. Da ich nie so schnell aufgebe, klebte ich mir ein paar Tage später erneut einen Powerstrip™ und da konnte ich sehr gut durchschlafen ohne nachts diese Schmerzen zu bekommen. Zudem hatte ich auch tagsüber keine Einschränkungen mehr bei der Treppe und viel mehr Energie, also genau so wie ich es mir gewünscht und erhofft habe.
Außerdem habe ich, innerhalb von zwei Wochen 2 Reisen mit dem Auto (je ca. 300 & 450 km eine Fahrstrecke) voller Power, ohne Ermüdung bewältigt. Das zeigt mir sehr deutlich, dass ich noch wesentlich leistungsfähiger bin seit ich die Powerstrips™ verwende. Wenn jetzt jemand denk: Naja, ist ja keine besondere Leistung mit dem Auto 450 km oder mehr, das kriege ich auch hin. Da muss ich sagen, ich bin Jahrgang 1937 und sehr glücklich, dass ich das inzwischen ohne Schwierigkeiten bewältigen kann. – Charlotte S. (Deutschland)

Arthroseärzten-empfohlen

Seit Jahren leide ich unter starker Arthrose in beiden Händen. Meine Hände lassen sich nicht mehr komplett schließen. Seit 20 Jahren habe ich zudem Schmerzen im Fuß und dadurch extreme Schlafstörungen. Bisher war keine ärztliche Diagnose möglich und es wurde als chronisch eingestuft. Seit einem Jahr nehme ich Schmerzmittel „Valoron50“ ein. Behandlungserfolg war schlecht. Die erste Verwendung der Powerstrips war am 05.01.2014, da habe ich einen halben Powerstrip um das rechte Handgelenk gelegt. Keine Spur von Wärme oder Kribbeln, aber die Hand ließ sich nach einer Stunde wieder vollständig schliessen! Der behandelnde Physiotherapeut kann es sich nicht erklären und bittet um Produktinformationen. Seit dem 12.01. verwende ich Powerstrips nur noch am Unterschenkel (Handgelenk beschwerdefrei). Ich konnte seit einiger Zeit die Schmerzmittel absetzen und schlafe mit deutlich weniger Schmerz. – Elfriede W., Glauchau Germany

Entzündungen

Ich selber durfte schon einige positive Erfahrungen mit den FG Xpress Pflastern machen, aber vollends haben mich zwei Erlebnisse überzeugt.

1) Mein Enkelkind (3 Jahre) hatte eine dicke Mandelentzündung, der Hals war mächtig zugeschwollen. Der Kinderarzt hat natürlich gleich ein Antibiotikum verordnet. Statt dessen haben wir jedoch einen PowerStrip™ geklebt und bereits nach 2 Tagen konnte sie wieder in die KiTa gehen.

2) Aber auch bei meiner Tochter. Sie ist in der Altenpflege tätig und hat einen sehr stressigen Job, manchmal wochenlang keinen freien Tag und viele Überstunden. Da sie nun schwanger ist, wurde mit Bekanntwerden natürlich gleich ein Berufsverbot erteilt. Und wie so oft zeigen sich die Folgen von Stress in der Ruhephase. Der Körper hat reagiert und sie bekam eine Herzmuskelentzündung sowie eine Gürtelrose. War nur noch schlapp und verbrachte die Tage im Bett oder auf der Couch. Statt den Körper noch mehr durch Medikamente zu belasten, welche in der Schwangerschaft eh noch kritischer gesehen werden sollten, hat sie sich regelmäßig einen PowerStrip™ geklebt. Nach etwa zwei Wochen waren die Beschwerden bereits deutlich reduziert, der Bluttest zeigte ein positives Ergebnis und sie ist wieder voller Vitalität. Nun kann sie ihre Schwangerschaft genießen und sich beruhigt auf Ihr Baby freuen. – Mila S. (Deutschland)

 

Sie möchten die Wirkungsweise selber testen?